Printing and Scanning

Verfassen in Questionmark. Bereitstellung online oder auf Papier. Assessments bewerten und mit Questionmark Reports zu Ergebnissen erstellen.

Überblick

Die Bereitstellung von Online-Assessments bietet zahlreiche Vorteile. In manchen Fällen ist jedoch das klassische Verfahren mit Papier und Bleistift praktischer. „Printing and Scanning“ ist eine Perception-Lösung für das Drucken und Scannen von Assessments. Sie ermöglicht es Benutzern, in Perception Assessments zu verfassen, die von den Teilnehmern auf Papier gelesen und bearbeitet werden können. Die Antworten der Teilnehmer werden dann gescannt und in Perception hochgeladen, damit die Ergebnisse ermittelt und in Reports ausgewertet werden können.

Der Prozess

Step 1:  Print from Questionmark;  Step 2: Deliver on Paper; Step 3: Scan and Upload; Step 4: Report on Results

  • Druck in Perception: Ein Assessment kann unter Verwendung von Microsoft® Word-Vorlagen über Authoring Manager auf Papier gedruckt werden. Nach dem Drucken speichert Perception einen „Assessment-Snapshot“, der zur Bewertung der Teilnehmerantworten verwendet wird.
  • Bereitstellung auf Papier: Teilnehmer absolvieren dann ihre Assessments und reichen ihre Antworten ein, indem sie spezielle Antwortblätter („Bubble Sheets“) markieren.
  • Scannen und Hochladen: Im Anschluss werden die „Bubble Sheets“ gescannt. Die Scansoftware liest die Antworten und erstellt eine Assessment-Datendatei. Daten aus dieser Datei werden in die Perception-Datenbank hochgeladen.
  • Auswertung der Ergebnisse: Die Antworten können mithilfe von Enterprise Reporter in Enterprise Manager analysiert werden.

Vorteile von „Printing and Scanning“

  • Verfassen und Item-Banking in Perception
  • „Blended Delivery“ von Assessments
  • Integriertes Reporting von Testergebnissen
  • Schnelle, umfassende Reports
  • Mit vielen Scansystemen kompatibel

Optionen für die Bereitstellung auf Papier

  • Mit der Funktion „Printing and Scanning“ von Perception können die folgenden Scantechnologien verwendet werden:
    • OMR (Optical Mark Reader, optischer Markierungsleser): Drucken von Fragebögen und Broschüren, die mit standardisierten Antwortformularen verwendet werden können, oder „Bubble Sheets“ zur Verwendung mit OMR-Scannern.
    • OCR (Optical Character Reader, optische Zeichenerkennung): Drucken von Fragen als auch Antwortfeldern auf einer einzelnen Seite. Diese Methode kann in Verbindung mit bestimmten OCR-Scanlösungen verwendet werden.

Reporting

Questionmark Perception bewertet die Teilnehmerantworten und stellt die Ergebnisse zur Auswertung in Enterprise Reporter zur Verfügung. Zu den verfügbaren Report-Typen gehören: Assessment Overview Report, Grade Book Report, Question Statistics Report, Survey Report, Coaching Report, Gap Report, Item Analysis Report, Score List Report und Transcript Report. Außerdem können Ergebnisse zur weiteren Analyse in ASCII- oder Excel-Dateien exportiert werden.

Kombination der Ergebnisse

Dank „Printing and Scanning“ entfällt die Notwendigkeit, die Ergebnisse papiergebundener Assessments anders zu behandeln als die Ergebnisse aus Online-Umfragen, Quiz, Tests und Prüfungen. Mit „Printing and Scanning“ können alle Ergebnisse am selben Ort analysiert und ausgewertet werden.

Bei Assessments, die sowohl online als auch über „Printing and Scanning“ bereitgestellt wurden, erstellt Perception gemeinsame Reports zu den gescannten und den Online-Ergebnissen. Daneben haben Sie die Möglichkeit, Filter auf einen Report anzuwenden und nur die gewünschten Ergebnisse anzuzeigen.

Unterstützte Fragetypen

Die folgenden Fragetypen können mit „Printing and Scanning“ verwendet werden:

  • Multiple-Choice-Fragen
  • Richtig/Falsch
  • Ja/Nein
  • Likert-Skala
  • Multiple-Response-Fragen

Technische Voraussetzungen

  • Authoring Manager 4.3 oder höher
  • Perception Server 4.3 oder höher
  • OMR- oder OCR-Scanner
  • Scansoftware, die gescannte Antworten in einem mit Perception kompatiblen Format speichern kann