Publish to LMS

Überblick

Die Funktion „Publish to LMS“ ermöglicht es Perception-Autoren, schnell und einfach Inhaltspakete zu erstellen. Die Integration in andere Systeme ist dabei optimiert. Inhaltspakete können von LMS (Lernmanagementsystemen) oder anderen Anwendungen gelesen und importiert werden. Damit sind diese anderen Anwendungen in der Lage, Perception-Assessments zu planen oder zu starten.

Funktionsweise

"Publish to LMS“ ist eine assistentenbasierte Funktion, die entweder im Authoring Manager von Perception oder über das browserbasierte Autorensystem in Enterprise Manager aufgerufen werden kann. Der Assistent führt den Autor oder Administrator durch einen einfachen Prozess, mit dem eine der folgenden Komponenten erstellt wird:

  • AICC-Inhaltspaket
  • IMS-Inhaltspaket
  • SCORM 1.2-Inhaltspaket
  • SCORM 2004-Inhaltspaket
  • Assessment-URL

Das von „Publish to LMS“ erstellte Inhaltspaket ist eine komprimierte (gezippte) Sammlung kleiner Dateien, die Informationen zu einem Assessment und einen Link zu einer URL auf dem Perception Server enthalten, damit das Assessment von einer Remote-Anwendung wie einem Lernmanagementsystem geplant oder ausgeführt werden kann.

Unterstützung von Branchenstandards

"Publish to LMS“ unterstützt Standards wie AICC, IMS Content Packaging, SCORM 1.2, SCORM 2004 und PENS. Die Unterstützung von Branchenstandards ermöglicht die Interoperabilität zwischen Anwendungen verschiedener Anbieter. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass in Zukunft immer mehr Systeme verbunden werden können.

Vorteile von "Publish to LMS“:

  • Optimierte Erstellung von standardkonformen Paketen, sowohl in Windows-basierten Authoring Manager als auch browserbasierten Autorensystem in Enterprise Manager
  • Einfache assistentenbasierte Oberfläche
  • Standardisiertes Authoring und Indizierung für Anbieter kommerzieller Inhalte
  • Integration in eine Vielfalt von Managementsystemen